1/4

RINGDING ist eine ca. sieben Meter hohe Skulptur in Form einer spielerischen Ringkomposition, die hervorragende „Landmark-Qualitäten“ besitzt.

Sie nimmt das durch den Kontext des Planetenringes Garbsen vorgegebene Motiv „Ring“ bewußt auf, entwickelt damit aber neue Dimensionen. 

Hier wird der „Ring“ als universales Zeichen interpretiert, das sich spielerisch, leicht und scheinbar schwerelos tanzend im Raum nach oben entwickelt.

Die Skulptur stellt den „Ring“ hier nicht als astronomisches Motiv, sondern vielmehr als Zeichen für „Gemeinschaft“ dar, die in einem Stadtteil wie der Garbsener Horst trotz und gerade in Anbetracht unterschiedlicher Migrationshintergründe als Leitbild dienen kann, um Identifikation, Integration und konstruktives Zusammenleben zu fördern.

RINGDING zeigt in der erfolgreichen Balance unterschiedlich großer Ringe, die hier für die verschiedenen Bevölkerungsgruppen stehen mögen, wie große, kleine und mittlere Gemeinschaften ein kreatives und erfolgreiches Ganzes bilden können, indem sie sich gegenseitig stützen, sich durchdringen und mit bzw. an einander wachsen - es geht hier also um ein Zeichen für eine stabile, lebendige Gemeinschaft.

Die Skulptur wird aus gelaserten Normstahlringen unterschiedlicher Größen gefertigt, feuerverzinkt und mit einem hochwerigen „Offshore-Lack“ lackiert.

So entsteht eine Skulptur, die trotz ihrer sattlichen Größe aufgrund ihres besonderen Charakters und ihrer Machart dazu in der Lage ist, die Transparenz des öffentlichen Strassenraumes zu erhalten und ihn mit angenehmer Lebendigkeit zu füllen.

Das Werk schafft es dabei, von jeder Perspektive aus immer neue An- Ein- und Durchblicke zu bieten und ist ein ausgesprochener Lichtfänger, der aufgrund seiner freundlichen Farbgebung und den entstehenden Schatten durch Tages- und Jahreszeiten immer wieder neu interpretiert wird.

RINGDING ist eine „runde Sache“ in verschiedenen räumlichen und inhaltlichen Dimensionen das mit

seinem kompakten und konkret poetischen Titel dem Stadtteil ein Angebot, schnell, freundlich und „liebevoll-augenzwinkernd“ integriert zu werden.

 

Legal:  Angaben gemäß § 5 tmg:    Prof. Hans Lamb, Bildender Künstler, Kirchstrasse 27,
             31171 Nordstemmen, Telefon 05069-3480808, 

             lamb@businessartworks.de, Umsatzsteuer-ID 30 126 104 82

                                                             Quelle http://www.e-recht24.de

Kontakt:  lamb@businessartworks.de               

www.frametraxx.de

  • Twitter - Schwarzer Kreis
  • Pinterest - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis